Tag Archives: Gründe für Übergewicht

Dick, weil Schilddrüse und Genetik
Ich bin dick, weil Schilddrüse und Genetik! Ich esse doch 1200 Kalorien! Wirklich? Sie machten es nicht bewusst aber in einem Versuch verschätzten sich Übergewichtige um 40-50%, was ihre Kalorien anging, dachten aber es würde an der Schilddrüse liegen oder ihren schlechten Genen. Eigenbewertung an Kalorien, die aufgenommen wurden lag bei 1028 Kalorien aber die wirkliche Menge lag bei 2081. Also um ganze 1000 Kalorien PRO TAG verschätzt oder um 47%. Interessant oder? Und das ist auch der Grund, warum Shakes so gut funktionieren, da man hier genau weiß, was drin ist. Dies könnte man auch in...
Read more
Statement zu Gründen für Übergewicht von der Endocrine Society und warum ein Ungleichgewicht von 27 Kalorien einen Unterschied machen kann und warum Insulin nicht DER Faktor ist. Auch geht es um hormonelle Disruptoren, z.B. Bisphenol A
Einleitung: -trotz Millionen Dollar jedes Jahr, die für Behandlungen ausgegeben werden, ist das Wissen um die Gründe laut ihrer Aussage limitiert -1 von 3 Amerikanern ist von Übergewicht betroffen -geschätzt werden 147 Milliarden ausgegeben/Jahr für die Behandlung und die Konsequenzen von Übergewicht/Fettleibigkeit Es braucht mehr Forschung für Einflussfaktoren auf Übergewicht in Bezug auf: -Interaktion zwischen Genetik und Umwelt. Zwar wird ein Teil von Übergewicht durch Gene beeinflusst aber Researcher haben noch nicht alle relevanten Gene gefunden, um das Gesamtbild zu verstehen und seine Interaktionen mit der Umwelt und Entwicklungsprozessen -Stoffe, die das Hormonsystem beeinflussen, wie Bisphenol A -das Mikrobiom oder Bakterien im...
Read more
Gründe für Übergewicht sind zahlreich – Ein Beispiel
Viele konzentrieren sich nur auf Fett oder Kohlenhydrate oder Insulin, also einen Faktor. Hier auch mal ein wichtiger Auszug an Gründen: Es gibt wachsende Akzeptanz, dass eine Reihe von sozialen Faktoren zu Übergewicht beitragen, wie -die einfache Verfügbarkeit von kalorienreichen Lebensmitteln -relativ niedrige Kosten von kalorienreiche Lebensmitteln, die sehr schmackhaft sind -weit verbreitetes Marketing von solchen schmackhaften Lebensmitteln -veränderte Essgewohnheiten -die Förderung von bewegungsarmen Lebensstilen -darüber hinaus genetische und andere soziale und biologische Variablen, die die Anfälligkeit gegenüber Fettleibigkeit und Gewichtszunahme erhöhen -Food-Reward (Lust am Essen, wie sexy ein Lebensmittel wirkt) -schmackhafte (oft reich an Zucker und Fett und kalorienreich) Dinge aktivieren über ,,cues'' ,,Auslösereize''...
Read more
Geruch erhöht Kalorienaufnahme? Riechen wir Kaloriendichte?
Riecht lecker? Erhöht Kalorienaufnahme und Lust auf Kalorienbomben? Riechen wir Kaloriendichte? Unser Gehirn ist der Hauptfaktor für Übergewicht und überhaupt für unser Gewicht. Was unser Gehirn beeinflusst, beeinflusst unser Verhalten und was unser Verhalten beeinflusst, zeigt sich irgendwann auch um die Hüfte. Wer kennt das nicht? Wir denken nicht an Essen oder gewisse Lebensmittel und kaum laufen wir am Bäcker am Morgen vorbei, rattert es im Kopf, es riecht doch so gut und Produkt XY ist uns auf die Stirn geschrieben, wir wollen jetzt essen. Es ist nicht nur der Anblick (Food-Reward), der unserem Gehirn sagt, dies macht...
Read more
The End of Overeating und warum manche Lebensmittel bestimmte Personen anzuziehen scheinen und warum wir nicht aufhören können zu essen.
Zucker, Fett, Salz: •Etwas hat sich geändert, Amerika hat zugenommen •In den 80ern hat sich etwas getan •Katherine Flegal erkannte mit als erste Person den Trend •Daten von 1988 bis 1991 zeigte, dass 1/3 der Menschen zw. 20 und 74 Jahren dort zu viel Gewicht auf die Waage brachten •20 Millionen Menschen sollten Übergewichtig sein, was sie selber erst nicht glaubte •Zusätzlich zeigte sich eine schnelle Wachstumsrate über wenige Jahre, die nicht viel Zeit brauchte anscheinend •Sie und ihr Team gingen mit Befund an die Presse und veröffentlichten 1994 ihre Studie im Journal of American Medical Association, mit Infos, wie der Vergleich...
Read more
Grund für Übergewichit: Gene das Gewehr aber die Umwelt drückt ab
Gründe für Übergewicht – Gene sind das Gewehr aber die Umwelt drückt den Abzug! Warum ist Person A übergewichtig und Person B nicht, obwohl sie in der gleichen Umwelt aufwachsen und leben? Übergewicht hat mehrere Faktoren und mehrere Theorien, die dessen Grund beschreiben. Brad Schoenfeld (Wissenschaftler) hat 2016 eine schöne Studie zitiert, die dem Grund für Übergewicht auf der Spur ist. Viele sehen in Kohlenhydraten den ultimativen Grund für Übergewicht, da Insulin viele negative Effekt haben soll, die Übergewicht fördern. Und da Kohlenhydrate am stärksten mit Insulin verbunden sind, sind diese auch der Teufel. In der Studie die...
Read more
Grund für Übergewicht: Ein weiterer Grund ist das Gehirn
Grund für Übergewicht, ein Studienauszug aus einerArbeit: ,,Recently, it has been suggested that obesity can result from an imbalance between circuits that mediate reward-related and motivated behavior and those that control and regulate reward driven responses (Volkow et al., 2008a, 2011, 2012).'' Bedeutet: In letzter Zeit suggerieren Studien, dass Fettleibigkeit aus einem Ungleichgewicht zwischen Gehirnkreisläufen resultiert, welche belohnungsbezogenes und motivierendes Verhalten vermitteln und auch von jenen, die Verhalten kontrollieren und regulieren in Bezug auf die belohnungsangetriebene Antwort.   High body mass index is associated with impaired cognitive control. -https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28300607...
Read more
Kohlenhydrat-Insulin-Hypothese: Ist Insulin der Schuldige für Übergewicht
Wie man weiß , ist da mehr als Insulin, wenn es um Übergewicht und seine Gründe geht. Insulin hat da nicht viel zu suchen, so scheint es. Food-Reward System aka (Belohnungs-/Motivationssystem) ist da ein interessanter Punkt, den Stephan Guyenet schon aufgegriffen hat oft auf seiner Seite und Buch ,,the hungry brain''. Würde Insulin dick machen, dann würden Lebensmittel, die einen höheren Insulinindex haben als Pasta, z.B. Rindfleisch dickmachen (wie einige kluge Köpfe herausstellen). Auch Proteine führen zu Insulin und auch Milchprodukte (gibt Insulin) sehen wir eigentlich als Gewichtsvorteil. Auch der Hunger ist bei höherem Insulinindex nicht...
Read more
Essmotivation und Gehirn: Was kann man von Drogensucht lernen? Gibt es Medikamente?
Essmotivation und Übergewicht: Die belohnende Wirkung von Lebensmitteln durch Naltrexon unterdrücken? Was man von Drogensucht lernen könnte? Essen lindert Schmerz -Wenn wir Zucker, Fett, Salz in den Mund stecken, stimulieren wir Neuronen -Diese sind in Kreisläufen verbunden, die mit einander kommunizieren für das Ziel Emotionen, Infos Speichern, Verhaltenskontrolle -Sie feuern los als Antwort auf belohnende Nahrung und setzten Stoffe frei, die wieder zu Neuronen wandern -Manche Neuronen antworten (feuern) reagieren auf bestimmten Geschmack, Textur, Geruch, Temperatur, Anblick, süß, salzig, bitter, und sauer -Manche sind ,,encoded‘‘ (reagieren auf XY mit Feuerrate) für süßere Dinge und je süßer die Zuckerlösung, desto mehr...
Read more
The hungry brain: Stephan Guyenet über Übergewicht und Empfehlungen und Gehirn
The Hungry Brain: Ein kleiner Auszug (frei übersetzt) •Zwischen 1980 und heutigen Zeiten verdoppelte sich in den USA das Aufkommen an Übergewicht •Einige schieben das auf Kohlenhydrate, die Fett ersetzen sollen in Guidelines und dass die Ernährungsempfehlungen schuld sind, die uns zu mehr Zucker und raffinierter Stärke führen •Aber die Evidenz ist nicht wirklich da für diese Spekulation und Amerikaner, die den Guidelines folgen, sind schlanker als die Personen, die es nicht tun (Die absolute Fettaufnahme ist nicht wirklich gesunken, wenn man sich die Daten der USDA und CDC anschaut) •Auch empfehlen die Guidelines die...
Read more