Kaffee und Fettverbrennung

Kaffee ist mit Wasser und Tee wohl das bekannteste Getränk weltweit.Seine Ursprünge liegen in Afrika und fand seinen Weg im 16. Jahrhundert nach Europa.Die Deutschen trinken ca.135 Liter Kaffee pro Jahr.

150mg Koffein ca. 2-3 Tassen sind gesund, unbdenklich und kann  die Diabetesprävention unterstützten.Des Weiteren  enthält Kaffee viele Antioxidanzien.

Ein Mythos vorab > Kaffee entwässert nicht > Er enthält viel Wasser > Mehr Harndrang
Studie

 

Kann Kaffee(Koffein) die Fettverbrennung unterstützen?

Ja,ABER!

Koffein sorgt für die Freisetzung von Fettsäuren, die Lipolyse.Fettsäuren werden von der Fettzelle ins Blut abgegeben.Aber das passiert nur, wenn der Insulinspiegel gering ist.Bedeutet, dass Brötchen und Kaffee zum Abnehmen kein guter Mix sind.

Fett wird freigesetzt.Aber diese Fettsäuren müssen verbrannt werden sonst schickt die Leber sie mit dem Transporter Cholesterin wieder in das Fettgewebe.Bedeutet, dass Koffein ohne Sport zwar gesundheitlich okay ist aber die Fettverbrennung nicht beeinflusst maßgeblich.

 

Menschen mit viel Stress sollten Kaffee eher meiden, da er den Cortisolspiegel (Stresshormon) negativ beeinflussen kann. Dieses Hormon steht in Verbindung mit Bluthochdruck und Insulinresistenz.Mehr Cortisol > mehr Bauch !Hier wäre Tee mit einem geringerem Koffeingehalt eine Lösung oder Sie trinken Ihren Kaffee nur morgens, da  hier das Cortisolaufkommen immer auf einem Höchststand ist und im Laufe des Tages abnimmt.