Ballaststoffe werden von Bakterien fermentiert = Acetat. Wirkung auf Appetit, Entzündungen?

Ballaststoffe werden von Bakterien fermentiert = Acetat. Wirkung auf Appetit, Entzündungen?
Die einen sagen, Darmbakterien beeinflussen Sättigung, Entzündungsprozesse, Glukosestoffwechsel und mehr [1], andere Arbeiten zeigen eher keine wichtige Rolle der Darmbakterien für die metabolische Gesundheit [2].
Darmbakterien im Darm können Ballaststoffe/resistente Stärke verarbeiten und was rauskommt sind kurzkettige Fettsäuren, die für uns einen Nutzen haben können. Kurz nennt man diese Fettsäuren, wie Acetat, dann SCFA (englische Abkürzung), für die es auch Rezeptoren im Körper zu geben scheint, was für eine mögliche Wirkung laut Arbeit sprechen kann.
Auch hier wieder wenig Studien am Menschen, eher Tierstudien (teilweise sogar Hinweise auf auslösende Tendenzen für eine Insulinresistenz). Arbeiten suggerieren aber eine mögliche Rolle von diesen Fettsäuren für den Glukosestoffwechsel und Insulinsensitivität und sogar bei der Produktion von sättigenden Hormonen. So könnte Acetat zum Release von GLP-1 führen (sättigende Wirkung) oder PYY. Diese Fettsäuren können 5-10% der Kalorien ausmachen.

Sättigung:
Die schon erwähnten sättigenden Faktoren PYY und GLP-1 könnten in der Appetitregulation eine Rolle spielen. Gibt man uns eine Infusion (in Darm) mit Natriumacetat, dann sieht man mehr PYY. Es könnte auch sein, dass Acetat einen Effekt auf die Kalorienaufnahme hat über das zentrale Nervensystem. Daten suggerieren, dass Acetat Signale (Darm-Gehirn) aktiviert.
Entzündungen:
Acetat ,,könnte‘‘ proentzündlichen Zustände herunter regulieren, die mit Übergewicht verbunden sind (mehr antientzündlich T-Zellen/wenig entzündliche Zytokine). Viel im Tierverusch.

Quellen:
[1] The gut microbiota and host health: a new clinical frontier
[2] Effects of gut microbiota manipulation by antibiotics on host metabolism in obese humans: a randomized double-blind placebo-controlled trial.
Hauptarbeit: Acetate: a diet-derived key metabolite in energy metabolism: good or bad in context of obesity and glucose homeostasis? https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28795972?dopt=Abstract

Related Posts